Teilstationäre Hilfe

St. Fidelis Jugendhilfe

Alltag erleben

In unseren Tagesgruppen erleben die Kinder und Jugendliche den Alltag in einer geschützten Umgebung. Daurch soll eine vollständige und dauerhafte Rückkehr in die eigene Familie möglich werden. Wir arbeiten dabei eng mit den Eltern zusammen, so dass sich eine neue Beziehung innerhalb der Familie entwickeln kann.

Tagesgruppen

Alltag erleben.

Unsere Tagesgruppen sind für die Betreuung nach Schulschluss zuständig. Die Verzahnung von Tagesgruppe und Elternhaus ist dabei sehr wichtig. Durch intensive Elternarbeit im Rahmen von Gesprächen schaffen wir für beide Seiten Sicherheit. Zusätzliche Öffnungstage für verschiedene Angebote und Eventtage für Eltern und Kinder unterstützen die pädagogische Arbeit.

Auf dieser Grundlage helfen wir, die entstandenen Chancen zur Neugestaltung der Familienbeziehungen so zu nutzen, dass Kinder und Jugendliche wieder vollständig und dauerhaft in die eigene Familie zurückkehren können.

Gemeinsame Mahlzeiten, individuelle Hausaufgabenbegleitung und differenzierte Freizeitangebote, wie z.B. Ausflüge bilden Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit in den Tagesgruppen.

Die Schüler der Tagesgruppe besuchen Grund-, Haupt- oder Förderschulen.

Tagesschüler

Unterstützung ohne zusätzliche Jugendhilfemaßnahme.

Unsere Tagesschülergruppe betreuen Kinder und Jugendliche ohne zusätzliche Jugendhilfemaßnahme.

Im Vordergrund stehen hier das soziale Lernen in der Gruppe, die Unterstützung beim schulischen Lernen und die Betreuung während der Mittagspause.

Soziale Gruppenarbeit

Zurückführung an eine Regelschule durch Stärkung der sozialen Kompetenzen.

Zur Edith-Stein-Schule gehört eine Außenstelle in Kirchbierlingen, die Platz für maximal 12 Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 6 bietet.

Hier findet eine enge Verzahnung von Lehrern und den Fachkräften der Sozialen Gruppenarbeit (SGA) statt. Durch gemeinsames Lernen, Kochen und Spielen werden die sozialen Kompetenzen gestärkt und gefördert.

Vorrangiges Ziel ist die Rückführung an eine Regelschule.