Initative "stärker als Gewalt"

Immer wieder ist von der Befürchtung zu hören, dass häusliche Gewalt während der Corona-Zeit zunimmt. Die momentanen Herausforderungen können Familien und Partnerschaften besonders belasten.

Hier können Konflikte, Aggressionen und häusliche Gewalt zunehmen. Gleichzeitig ist es für Betroffene schwieriger, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Initiative "stärker als Gewalt" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend will Betroffenen unkomplizierte Hilfen anbieten. Hier finden Sie Kontaktmöglichkeiten, wenn Sie selbst oder jemand aus Ihrem Umfeld betroffen ist.

Auf der Internetseite können sich Betroffene über Chat, E-Mail oder Telefon beraten lassen. Außerdem sind auf der Seite wertvolle Tipps zu finden, was zu tun ist, wenn es im persönlichen Umfeld zu Fällen von häuslicher Gewalt gekommen ist und wie Warnsignale erkannt werden können.